Details

https://www.emp.at/p/the-sacrament-of-sin/380796St.html
Artikelnummer: 380796St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.08.2018 - 23.08.2018

Product Actions

Artikelnummer: 380796
Musikgenre Power Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Powerwolf
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 20.07.18
Jewelcase-Edition.

Nachdem man mit „The Metal mass live“ noch einmal eindrucksvoll bewiesen hat, wie mitreißend die Brüder Greywolf und ihr Wolfsrudel auf der Bühne sind, haben sie diese Energie nun deutlich hörbar genutzt, um die neuen Songs für „The sacrament of sin“ einzuspielen. Neue Hymnen für die hungrigen Fans. Das macht Lust auf die nächste Messe!

  1. Fire & Forgiv
  2. Demons Are A Girl‘s Best Friend
  3. Killers With The Cross
  4. Incense And Iron
  5. Where The Wild Wolves Have Gone
  6. Stossgebet
  7. Nightside Of Siberia
  8. The Sacrament Of Sin
  9. Venom Of Venus
  10. Nighttime Rebel
  11. Fist By Fist (Sacralize Or Strike)
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (19.04.2018) Die Hohepriester des Heavy Metal sind immer eine Sünde wert! Auf ihrem siebten Gebotsepos präsentieren sich Powerwolf hungriger, intensiver und vielseitiger denn je. Zelebriert wird eine hochemotionale, sündhaft verführerische Messe mit elf sakralen Nackenbrechern, die sich durchweg in die illustre Riege ihrer stärksten Kompositionen ganz oben mit einreihen. Die Uptempo-Granate „Fire & forgive“ eröffnet den Hit-Reigen, gefolgt von dem Mega-Ohrwurm „Demons are a girl‘s best friend“ und dem Midtempo-Feger „Killers with the cross“. Neunland betritt das Wolfsrudel mit der atmosphärischen Ballade „Where the wild wolves have gone“, dem mit Folk-Elementen angereicherten „Incense and iron“ und dem cineastischen „Stossgebet“ - einem deutsch/lateinischen Kracher mit Gänsehautgarantie. Speed-Granaten wie der hymnische Titelsong „The sacrament of sin“ und der finale Dampfhammer „Fist by fist“ vollenden das von Jens Bogren (Amon Amarth, Arch Enemy u.a.) produzierte Meisterwerk.

4
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "The sacrament of sin".

1 bis 4 von 4
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Martin K.

59 Bewertungen

Geschrieben am: 14.08.2018

Sau geil

Das neue Album von Powerwolf sehr gut gemacht

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Fabian A.

2 Bewertungen

Geschrieben am: 25.07.2018

GENIAL

Powerwolf zeigt mit ihrem neuen Album mal wieder was sie können. Fire & Forgive und Demons are a girls best friend haben bereits vor Wochen richtig Spannung und Vorfreude aufs neue Album bereitet und ich muss wirklich sagen, das Album hält locker, was die beiden Lieder versprechen.

Das Album ist typisch Powerwolf, als Fan kommt man also auf seine Kosten. Aber es ist nicht zu typisch Powerwolf, es bietet sehr viel neues. So hört man zum Beispiel bei Incense & Iron einige erfrischende Irische Klänge. Und mit Where the wild wolves have gone ist auf dem Album auch eine langsame, aber trotzdem kraftvolle Ballade vertreten.
Das Titelstück selbst ist einfach umwerfend. Schnell, kraftvoll, gewaltig, besser kann ein Powerwolf Lied fast nicht sein. Und mit Stossgebet hat Powerwolf auch gezeigt, dass sie auch beim texten einiges drauf haben. Ich finde, dieser Text ist literarisch ein Meisterwerk geworden. Ich musste laut lachen, als ich ihn zum ersten mal gelesen habe.

Alles in allem ein wirklich hörenswertes Album, eine Glanzleistung in der Geschichte des Powermetals

Danke Powerwolf!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Gerhard R.

7 Bewertungen

Geschrieben am: 21.07.2018

Bestes Powerwolf Album

Meiner Meinung nach das beste Album von Powerwolf. Sie entwickeln sich mit jedem Album weiter und erfinden sich neu.
Ein sehr gelungenes, abwechslungsreiches Album.

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Maurice P.

1 Bewertung

Geschrieben am: 28.05.2018

Bis jetzt vielversprechend

Habe bis jetzt nur demons are a girl's best friends gehört was NR auf Youtube hochgeladen hat und ich freu mich schon tierisch drauf

0 von 3 Kunden fanden dieses Review hilfreich