Details

https://www.emp.at/p/immortalized/317232St.html
Artikelnummer: 317232St
16,99 € 6,99 €
Du sparst 58% / 10,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.08.2019 - 26.08.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 317232
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Disturbed
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 21.08.15
Jewelcase-Version.

Die Crossover/Nu-Metal-Band Disturbed ist zurück! "Immortalized" ist nach vierjähriger Schaffenspause der von vielen erwartete Nachfolger zum 2010er Output "Asylum". Die Truppe um Fronter David Draiman hat wieder einmal tief in die Trickkiste gegriffen und ein kraftvolles und vor Energie strotzendes Album geschaffen, das alle Stärken der Amerikaner in sich vereint. Aufgenommen wurde der Output mit Produzent Kevin Churko im Studio Hideout Recordings in Las Vegas.
CD 1
1. The Eye Of The Storm 2. Immortalized 3. The Vengeful One 4. Open Your Eyes 5. The Light 6. What Are You Waiting For 7. You're Mine 8. Who 9. Save Our Last Goodbye 10. Fire It Up 11. The Sound Of Silence 12. Never Wrong 13. Who Taught You How To Hate
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (29.06.2015) „Asylum“ sollte der Anfang einer Auszeit werden und mit „Immortalized“ beenden Disturbed diese nun doch überraschend wieder. Wie eine Bombe schlug die Meldung ein, dass man mit „The vengeful one“ sogar einen neuen Track um die Ohren gehauen bekommt. Disturbed, eine Band, die so straight, direkt und charismatisch ist, dass man mit dem 6. Album wieder eine todsichere Nummer abliefern muss. Und dennoch überraschen Draiman und Co durch Songs wie „The sound of silence“, denn Coversongs hätte man keinesfalls nötig. „What are you waiting for“ oder auch „Open your eyes“ zeigen eindrucksvoll, dass man mehr als amtliche Songs abliefern kann. Disturbed bleiben ihren Trademarks treu, öffnen sich aber auch links und rechts, was den musikalischen Horizont betrifft. Die Auszeit hat der Band nicht geschadet, denn frischer klangen Disturbed noch nie. Dies wird mit 13 Songs gezeigt, welche besser nicht harmonisieren könnten. Hier wird gegroovt, gerockt und überzeugt! Disturbed zeigen uns, wieso man sie so schmerzhaft vermisste!