Details

https://www.emp.at/p/alba/368157St.html
Artikelnummer: 368157St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 27.06.2018 - 28.06.2018

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Gratis Versand!

Artikelnummer: 368157
Musikgenre Symphonic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Sleeping Romance
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 03.11.17
Erscheint als Jewelcase-Edition.

Sleeping Romance präsentieren das kommende Album "Alba". Ein aufwühlendes Erlebnis aus orchestralen Opern-Arrangements und sirenenhaftem Gesang. Bewegend, manchmal beängstigend, aber immer so persönlich, wie es nur werden kann. Die Italiener sind Meister darin, markerschütternde Klassik-Klänge mit monströsen Melodic Death Metal-Riffs zu fusionieren. Mächtig viel Wucht, getragen von erhabener Extravaganz - ein Film fürs innere Auge. Für Fans von NIGHTWISH, WITHIN TEMPTATION, DELAIN, BEYOND THE BLACK sowie XANDRIA!
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (25.08.2017) Das italienische Quintett Sleeping Romance wird als „sinnlichste Verführung des südländischen Symphonic Metal“ angepriesen - und tatsächlich lebt der episch-opulente Sound von großen Emotionen, der Liebe in allen Facetten und jeder Menge Leidenschaft. Chanteuse Federica Lanna durchlebt wovon sie singt und lässt all ihren Gefühlen freien Lauf. Mit ihrer kräftigen, umfangreichen Stimme erweckt sie die neun Kompositionen zum Leben und fesselt den Hörer ungemein. Mit Gitarrist und Songwriter Federico Truzzi steht ihr ein kreativer Mentor zur Seite, dessen neo-klassisches, filigranes Gitarrenspiel von derselben Leidenschaft geprägt ist. „Alba“ ist die konsequente Weiterentwicklung ihres geschätzten Debüts „Enlighten“ und erstrahlt in orchestraler Schönheit mit reichlich Pomp und Pathos. Wer die opulente Seite an Within Temptation, das Fantasievolle an Xandria und die Vehemenz von Sirenia schätzt, der liegt bei Sleeping Romance absolut richtig.

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Sag uns deine Meinung zu "Alba".