Details

https://www.emp.at/p/.5%3A-the-gray-chapter/290339St.html
Artikelnummer: 290339St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 26.09.2019 - 27.09.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 290339
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Slipknot
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 17.10.2014
SlipKnot .5: The Gray Chapter CD
Erscheint im Jewelcase inklusive 20 Seiten fassendem Booklet.

Slipknot haben die nächste Phase ihrer Bandgeschichte angekündigt: Die Veröffentlichung von ".5: The gray chapter", dem fünften Studio-Album der GRAMMY®-Gewinner.
CD 1
1. XIX 2. Sarcastrophe 3. AOV 4. The devil in I 5. Killpop 6. Skeptic 7. Lech 8. Goodbye 9. Nomadic 10. The one that kills the least 11. Custer 12. Be prepared for hell 13. The negative one 14. If rain is what you want 15. Keine Titelinformation (Hidden Track) 16. Keine Titelinformation (Hidden Track) 17. Keine Titelinformation (Hidden Track)
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (17.09.2014) Slipknot hatten massive Tiefschläge und man stellt sich gar nicht die Frage, wieso es nun 6 Jahre gedauert hat, bis mit „.5: The Gray chapter“ nun erst ein neues Album erscheint. Man sollte eher froh sein, dass es überhaupt weitergeht bei der Band aus Iowa. Doch wie? Das war die große Frage, die im Raum stand. Das Intro „XIX“ ist geradezu obligatorisch, bevor mit „Sarcastrophe“ der Himmel auf die Erde stürzt. Das gellende „Killing your fucking live“ nimmt man Taylor ab. Konzentrierter Hass, der sich in rund 5 Minuten breit macht. „AOV“ peitscht weiter, bevor mit „The devil in i“ auch gemäßigteres Tempo aufkommt. Mit „Goodbye“ wird direkt dem verstorbenen Paul Gray gehuldigt und mit dem Wissen, dass der Song den Tag der Todesnachricht wiedergibt, kann man erahnen, welches emotionale Loch dieser Verlust bei Slipknot hinterlassen hat. Die Wiederkehr ist geglückt, das Album strotzt vor Stärke und wenn es keinen bitteren Beigeschmack hätte, würde man lauthals schreien, dass es das beste Slipknot-Album „ever“ ist. Definitiv unter den Top 3 des Jahres, egal was noch kommen möge!