Genesis XIX

LP
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Teilen

Artikelbeschreibung

Erscheint exklusiv bei uns auf farbigem Doppel-Vinyl (transparent blau, 140g) im Gatefold und ist limitiert auf 300 Stück!

Brennpunkt Altenessen, tief im Herzen des Ruhrgebiets. Von hier wurde ab Mitte des 19. Jahrhunderts Europas Industrialisierung mit den notwendigen Rohstoffen versorgt, abgebaut in mühsamer Knochenarbeit unter Tage, aus Steinkohlezechen mit klangvollen Namen wie Carl, Anna, Fritz-Heinrich oder Helene. Altenessen ist aber auch das musikalische Domizil von Tom Angelripper, Sänger/Bassist der deutschen Metal-Formation Sodom, der sich seit Jahren in einem abgerockten Proberaum der Stadt mit seinen Bandmitgliedern trifft, um beinharten Thrash zu schmieden. Für andere Musiker mögen solche Informationen unbedeutende Marginalien sein, für Tom sind sie wichtige Aspekte seines Erfolgsrezepts. „Ich will Jungs aus dem Pott, aus meinem Dunstkreis, mit denen man kontinuierlich proben und arbeiten kann“, sagt der Sodom-Boss und hat mit den Gitarristen Frank Blackfire und Yorck Segatz sowie Neuzugang Toni Merkel (Schlagzeug) seine Bandphilosophie in die Realität umgesetzt. Eine Philosophie, die anno 2020 mehr denn je fruchtet. Denn bereits mit den ersten Lockerungen des Pandemie-bedingten Lockdowns konnten Sodom sofort wieder kreativ arbeiten. Auch deshalb ist Genesis XIX genau das geworden, worauf es die Beteiligten angelegt haben: „Dies ist definitiv eine der härtesten und vielseitigsten Studioscheiben, die es von Sodom je gegeben hat“, erklärt Tom und präsentiert stolz zwölf neue Songs, die am 27. November 2020 über Steamhammer/SPV in den Formaten CD, 2-LP, Box-Set, Download und Stream veröffentlicht werden.

Allgemein

Artikelnummer: 481764
Farbe blau
Musikgenre Thrash Metal
Exklusiv bei EMP EMP Exklusiv
Medienformat 2-LP
Produktthema Bands
Band Sodom
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 27.11.2020
Gender Unisex

LP 1

  • 1.
    Blind Superstition
  • 2.
    Sodom & Gomorrah
  • 3.
    Euthanasia
  • 4.
    Genesis XIX
  • 5.
    Nicht mehr mein Land
  • 6.
    Glock N‘ Roll

LP 2

  • 1.
    The Harponeer
  • 2.
    Dehumanized
  • 3.
    Occult Perpetrator
  • 4.
    Waldo & Pigpen
  • 5.
    Indoctrination
  • 6.
    Friendly Fire

von Oliver Kube (09.11.2020) Mit Studio-Longplayer Nummer 16 beweisen die Ruhrpott-Legenden, dass sie nicht nur unverändert relevant für das Thrash-Genre sind, sondern noch immer eine der besten Scheiben ihrer Karriere aus dem Ärmel schütteln können. Gitarrist Frank Blackfire, der erstmals seit „Agent Orange“ (1989) wieder in die Saiten greift, trägt dazu viel bei. Auch Neueinsteiger Toni Merkel fügt sich prima ein. Der bisher für die Death-Metaller Sabiendas tätige Drummer macht enormen Druck und zeigt immer wieder, dass er den Stücken mit seinem Spiel Charakter geben kann, ohne sich plump aufzudrängen. „Euthanasia“ ist ein exzellentes Beispiel für seine Effizienz und seinen Einfallsreichtum. Aufgenommen wurde das Ganze von Siggi Bemm in den Woodhouse Studios Hagen und gemastert von Patrick W. Engel. Siggi und Patrick haben hier einen Sound gebastelt, der perfekt zu Sodom und ihren neuen Songs passt – bullig, ruppig, düster und herrlich dreckig. Anspieltipps eines rundum erstklassigen Werks: das rasante „Glock ’n‘ Roll“, das atmosphärisch-bluesig grollende „Occult perpetrator“ und der monumentale Titeltrack.

Gibt es auch als: