Details

https://www.emp.at/p/full-pull/238878St.html
Artikelnummer: 238878St
19,99 € 9,99 €
Du sparst 50% / 10,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 238878
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Bullet
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 14.09.12
Auch auf ihrem neusten Longplayer „Full pull“ Bullet keine gefangenen. Sprich, jeglichem Abweichen der musikalischen Vorgaben Accept, AC/DC,Airbourne wird der Mittelfinger gezeigt. „Full pull“ bietet die perfekte Schnittmenge erwähnter Bands und kickt massivst Arsch! Heavy Metal Rock `n´ Roll!!
CD 1
1. Midnight Oil 2. Full Pull 3. Running Away 4. All Fired Up 5. Rolling Home 6. In The Heat 7. High On The Hog 8. Rush Hour 9. Free Riding 10. Gutterview 11. Warriors 12. Get On
Jürgen Tschamler

von Jürgen Tschamler (06.09.2012) Im Falle Bullet kann man auch beim neuen Album sagen: Wo Bullet drauf steht, ist Bullet zu 110% auch drin. Die Truppe um Udo Dir...sorry, Hell Hofer zieht konsequent „ihr Ding“ durch. Sprich, jeglichem Abweichen der musikalischen Vorgaben Accept, AC/DC, Airbourne wird der Mittelfinger gezeigt. Auffallend ist jedoch, dass man sich weitestgehend im hymnenhaften Mid-Tempo Bereich aufhält, dafür aber rifftechnisch eindeutig mehr Nähe zu AC/DC sucht. „Rush hour“ ist der Track mit dem aussagekräftigsten und gelungensten Refrain. Was für ein knackiger Hit! Dicht gefolgt vom sehr einprägsamen Titeltrack mit markantem Riff! „Gutterview“ ist der aggressivste und wuchtigste Track, ganz dem Titel angepasst! Das albumeröffnende „Midnight oil“ hält enorme AC/DC-Reminiszenzen parat, was vor allem am Riffing liegt. Hell Hofer gurgelt, schreit, röchelt sich auf dem Album dermaßen einen ab, dass Udo Scott oder Bon Dirkschneider (Witz geschnallt?) sich keine weiteren Sorgen um die Zukunft des Heavy Metal Rock `n´ Roll machen müssen. „Full pull“ bietet wie schon auf den hochkarätigen Vorgängern, die perfekte Schnittmenge aus den zuvor genannten Bands und lässt die halbgare Konkurrenz dreckig lächelnd hinter sich....In diesem Sinne: „All fired up“!