ZurückEMPThe final sign of evil

The final sign of evil SodomCD

2 Bewertungen
Sodom
Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich zwischen Mittwoch, 23.08.2017 & Donnerstag, 24.08.2017

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreThrash Metal
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 28.09.2007
Artikelnummer432709

Die Neueinspielung enthält zusätzlich sieben unveröffentlichte Songs!

Top-Neuheiten für dich

Kundenbewertungen zu "The final sign of evil"

Ø 3,5 Sterne 2 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „The final sign of evil“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 2 von 2 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

237 Bewertungen

The final sign of evil

Super Album!!! Ein muss für jeden Sodom Fan.

0 von 1 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

28 Bewertungen

Leider zwiespältig

In the Sign of Evil von Sodom ist eine absolut einzigartige 5-Track Ep die nichts, aber auch gar nichts von ihrer ursprünglichen meisterhaften Bestialität eingebüßt hat. Dabei wurden einige Songs tragischerweise von der Plattenfirma verworfen. Nach etwa 22 Jahren später bekommt man jetzt die ganzen restlichen Stücke zu hören. Es ist eine komplette Neueinspielung mit Tom Angelripper am Gesang und am Bass, Grave Violator an der Gitarre und Witchhunter am Schlagzeug, also der Urbesetzung und das ist natürlich eine sehr gute Sache. Da kann es schon mal vorkommen dass plötzlich die Gitarre nicht ganz mitkommt, aber so chaotisch wie auf dem Original ist es eben nicht. Sound und Produktion finde ich im Gegensatz zu anderen Leuten auch nicht so herausragend. Es wäre grandios gewesen wenn Herr Angelripper die alten Vocals die unschlagbar sind aus Archiven genommen und hier verwendet hätte (wie zB Virgin Steele bei den Bonustracks der Noble Savage Wiederveröffentlichung). Dann wäre man wirklich in die 80er zurückversetzt worden. Man kann nur mutmaßen wie das Album dann geworden wäre. Hier klingt der Gesang leider nicht so "enthusiastisch" wie in den alten Tagen. Da wäre mehr drin gewesen.

1 von 1 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 2 von 2