Sorry, dieser Artikel ist komplett ausverkauft und nicht mehr erhältlich.

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenrePower Metal
EditionRe-Release
Medien-Format2-CD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 28.04.2006
Artikelnummer429576

Erscheint im Jewelcase mit Slipcase!

Mit Chameleon haben Helloween wohl eines der ungewöhnlichsten Alben ihrer Laufbahn geschaffen. Denn auf Chameleon reiht sich ein Highlight an das Nächste und kein Song ähnelt dem vorherigen. Vom großartigen Epos "I Believe" über die wunderschöne Ballade "Windmill" bis hin zum spacigen "Giants" ist hier für jeden Helloween-Fan etwas dabei. Chameleon ist das letzte Album, das mit Helloween-Vokalist Michael Kiske aufgenommen wurde. Diese erweiterte Edition enthält, neben dem legendären Originalalbum, acht Bonustitel (B-Seiten und u.a. unveröffentlichte Demo-Titel).

Top-Neuheiten für dich

Kundenbewertungen zu "Chameleon"

Ø 4 Sterne 7 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „Chameleon“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 5 von 7 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

21 Bewertungen

Viele Köche verderben den Brei

Meiner Meinung nach mit großem Abstand das schlechteste Helloween-Album. Ein furchtbarer Stilmix bei dem jeder mal ran darf. Mal eine Kiske-Nummer, mal Grapow und natürlich Weiki. Das Ende der Kiste-Ära, diese Platte hätte sich die Pumpkinheads verkneifen sollen.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

2 Bewertungen

Hellowenn mal anders

11:10:58 Chameleon ist mein Lieblingsalbum der Band, wenngleich ich mich nach dem Ausstieg von Kieske nicht mehr weiter in ihr Schaffen hineingehört habe.
Die Keeper-Alben dienen jedoch nicht als Vergleich, da diese völlig anders geartet sind. Boten diese noch geilsten Powermetal, dümpelt Chameleon eher vor sich hin, bietet aber trotzdem Power und ist ein vor Kraft strotzendes Werk, dass aufzeigt, wie breitgefächert die Band damals aufgestellt war. Pink Bubbles habe ich noch nicht gehört, will dieses aber unbedingt nachholen.
First time groovt gewaltig und setzt sofort Akzente, zeigt dem geneigten Hörer aber sofort, dass hier was anderes geboten wird als zuvor. Crazy cat bietet tolles Gebläse, revolution now lässt das Flowerpower-Herz im Leibe wieder auferstehen, aber mit einer geballten Ladung Rock. Zudem bietet das an sich ehr leise Album einige wunderschöne Balladen.

Chameleon höre ich zum Whisky, Keeper zum gepflegten Wieß-Bier (Nicht zu verwechseln mit Weißbier. Das ist der Vorgänger vom Kölsch). Zwei Seiten einer Band, die unterschiedlicher kaum sein können. Aber ich empfehle, Chameleon eine oder mehrere Chancen zu geben, bevor man sich selbst ein Urteil bildet. Denn wahrlich ist dieses zwar ein gute Laune Album, aber doch nicht das, was man erstmal mit Helleoween verbinden wird.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

237 Bewertungen

Chameleon

Find das Album nichts so toll!

0 von 1 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

16 Bewertungen

Anders ...und genau deshalb gut

Dieses Album hat damals so ziemlich alles gespalten , aber jetzt über 20 Jahre danach merkt man erst, wie gut es tatsächlich war ... die Songs klingen zeitlos .. Kiske ist wie immer einfach nur klasse .. Anzumerken , wäre allerdings das Herr Kiske dieses Album mit Helloween bereits 1993 veröffentlicht hat , und nicht wie in der Beschreibung zu entnehmen 1996 ...

Meine Favoriten :

-when the sinner
-windmill
-revolution now
-music
-step out of hell

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

43 Bewertungen

Für Helloween Fans pflicht

Für Helloween Fans und zur lückenlosen CD Sammlung Pflicht. Stilistisch und Songtechnisch ist alles soweit OK. Alben wie Walls of Jericho und das neue Staight out of Hell haben aber die Nase vorne.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 5 von 7