Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich zwischen Donnerstag, 24.08.2017 & Freitag, 25.08.2017

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreProgressive Rock
Medien-FormatCD & DVD
Medien-VerpackungMediabook
Erhältlich seit 09.06.2017
Artikelnummer355050

Erscheint als limitierte Mediabook-Edition (20 Seiten Booklet) mit CD und Audio-DVD (kein Bildmaterial - diese Fassung beinhaltet den 5.1 Surround Sound sowie die Highres Stereo-Version).

Die Progressive/Ambient-Formation Anathema stellt das neue Album "The optimist" vor. Das mittlerweile elfte Werk wurde Live im Attica-Audio-Studio im irischen Donega aufgenommen und mit dem Produzenten Tony Doogan (Mogwai, Belle & Sebastian, Super Furry Animals) in den Castle Of Doom Studios in Glasgow finalisiert. Gemastert wurde der Output von Frank Arkwright in den Abbey Road Studios (London) und arrangiert von Kevin Burleigh. Für den 5.1-MIx zeichnet sich niemand geringeres als Bruce Soord (The Pinapple Thief) verantwortlich. Erzählerisch führt "The optimist" die 2001 mit dem Album "A fine day to exit" begonnene Story weiter. Das Cover stammt von Travis Smith.

Facts:
DVD-V The Optimist 11 Tracks 24/96 LPCM Stereo & 24/96 DTS 5.1 Surround Mix (Bruce Soord - The Pineapple Thief)

Kundenbewertungen zu "The optimist"

  • 2
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 2 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „The optimist“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 2 von 2 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

7 Bewertungen

In der Ruhe liegt die Kraft!

ANATHEMA segeln schon immer auf ihrer ganz eigenen Wolke durch die Musikwelt und schaffen es auf THE OPTIMIST abermals sich ein Stück weit neu zu erfinden. Ganz großes Kino!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

5 Bewertungen

Atmosphärisches Gesamtwerk

Bei Anathema hab ich wie bei keiner anderen Band das Gefühl, dass sie mit mir gewachsen ist; die verschiedenen Schaffensphasen haben sich immer ziemlich genau mit meinen jeweiligen geschmacklichen Ausrichtungen gedeckt. Mittlerweile sind Anathema in ihrer eigenen Nische angekommen, und haben hier eine gewisse Narrenfreiheit. Das nunmehr 11. Album ist ein Album im eigentlichen Sinn und sollte am Besten im Ganzen genossen werden. Nachdem sich das Erfolgskonzept der letzen Alben beim Vorgänger etwas abgenutzt hatte, scheinen sie hier instinktiv den richtigen Schritt zu gehen, und ein atmosphärisches Gesamtwerk mit der einen oder anderen kleinen Überraschung abzuliefern, in das es sich einzutauchen lohnt. 4,5 Punkte!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 2 von 2