Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich zwischen Montag, 28.08.2017 & Dienstag, 29.08.2017Nur noch 3 Stück vorrätig - Jetzt bestellen!

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreAlternative/Indie
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 09.10.2015
Artikelnummer320148

Jewelcase-Version.

Die persönliche Biografie von Antimatter-Kopf Mick Moss ist geprägt von zwischenmenschlichen Enttäuschungen und Selbstzweifeln, die sich daraus ergaben. Die Unzulänglichkeiten des menschlichen Verhaltens und gesellschaftlichen Zusammenlebens zogen sich daher schon immer wie ein roter Faden durch seine Songtexte, doch im Vorfeld von "The Judas Table" war eine in dieser Hinsicht kritische Grenze bei Moss überschritten. Auf dem sechsten Antimatter-Album arbeitet er verschiedene zwischenmenschliche Konflikte in ungewohnter, nahezu wissenschaftlicher Schärfe auf und geht härter denn je mit Menschen aus seinem unmittelbaren Umfeld, aber auch mit sich selbst ins Gericht. "The Judas Table" besticht zwar im Kern wie "Leaving Eden" und "Fear Of A Unique Identity" durch eine packende Melange aus melancholischem Art Rock, dunklem Gothic und introspektiven Akustikstücken, wirkt aber anders als frühere Alben insgesamt weniger unruhig und rastlos. Das neue Antimatter-Werk mutet nahezu sanft an und zeugt von einem bisher ungewohnten inneren Frieden, einer gefundenen Mitte - ein Indiz dafür, dass Moss seine quälenden Dämonen endlich besiegt hat?

Kundenbewertungen zu "The Judas table"

  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 1 Bewertung
10%

Sag uns deine Meinung zu „The Judas table“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 1 von 1 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

13 Bewertungen

ANTIMATTER-the judas table

ANTIMATTER waren auf ihren ersten 4 Platten (2001-2007) sehr ruhig und melancholisch, gutes Zeug zum Abschweifen...Auf der letzten (2012) und der neuen Platte (2015) haben sie ihr Spektrum um einige rockige Songs erweitert, der melancholische Charakter ist aber nach wie vor da und das Ganze macht Laune. Wer die letzten ANATHEMA Platten nur 'geht so' findet, wie ich, kann hier mal ein Ohr riskieren!!!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 1 von 1